Jeder Teilnehmer dieser Fachausstellung ist in erster Linie auf der Suche nach Neuheiten, Verbesserungen und Innovationen aller Art. So liegt es natürlich Nahe, dass die alljährliche Verleihung des Intersolar Awards direkt am 1. Tag auf die besten Produkte hinweist. Die besten Unternehmen werden somit prämiert und zeigen den Trend der Branche auf.

Anders als in den Jahren zuvor wurde neben der Kategorie Photovoltaik und Solarthermie eine 3. Preiskategorie verliehen. Solarprojekte in  Europa heißt die neue Sparte welche zeigt, dass im umkämpften PV-Markt ein Produkt allein nicht mehr reicht, sondern immer mehr das Gesamtkonzept eine starke Rolle spielt.

Intersolar AWARD 2013_Winners_All_3

 

Innovatives Gesamtkonzept in Europa, da fühlt sich das Familienunternehmen Galaxy Energy aus Berghülen natürlich angesprochen.

Seit 10 Jahren stellt Galaxy Energy auf der Intersolar aus, bringt Neuheiten hervor und ist eine der führenden Innovationstreiber der Branche. „Sich mit dem in Bad Staffelstein ausgezeichnetem Energiekonzept (März 2013) auch auf internationaler Ebene zu bewerben, war zwar naheliegend, jedoch haben wir allein mit einer Finalistenplatzierung nicht gerechnet“, so Geschäftsführer Georg Schöll. „Wir wissen, dass unser Indachsystem und vor allem unser Firmengebäude eine tolle Sache ist, doch auch andere Firmen schlafen nicht. Sich gegen milliardenschwere Großkonzerne behaupten zu können, ähnelt daher eher David gegen Goliath.“

 

Umso überraschender platzte deshalb am 19.06.2013 bei der Preisverleihung die Bombe, als die Jury – bestehend aus Fachleuten verschiedenster Institute und anerkannten Kennern der Branche – das Galaxy Energy Firmengebäude als bestes Solarprojekt Europas 2013 kürte.

 

Die absolute Einsparung fossiler Energieträger, ein Dach welches Strom, Wärme für Heiz- und Kühlsysteme und elegant Tageslicht durch seine Transparenz liefert, sei nur eines von vielen Punkten gewesen die die Jury überzeugte.

Anders als bei vielen Neuheiten, die auf der Messe präsentiert werden, ist dieses Konzept bereits realisiert und schon seit Jahren im Gebrauch. Auch das trennt das Galaxy Energy Gebäude von den meisten Bewerbern.

„Wir sind stolz auf unser Gebäude, aber ich danke in erster Linie meiner Familie und allen Mitarbeitern, denn diese tragen wesentlich dazu bei, dass Ideen auch umgesetzt werden können“, so Georg Schöll beim Entgegennehmen des Intersolar Awards 2013.

 

20130619_172919