Das umweltfreundlichste Industriegebäude

Heutzutage erwartet der Endverbraucher sowohl vom Hersteller als auch vom verbauenden Montageunternehmen mehr als nur eine funktionierende PVAnlage. Nicht nur Qualität, Langlebigkeit und wirtschaftliche Effizienz sind gefordert, immer mehr spielt auch die Optik beim Verbauen von Photovoltaik eine entscheidende Rolle. Deshalb haben sich einige Unternehmen Gedanken gemacht, ihre Systeme optisch aufzuwerten. Bauwerkintegrierte Photovoltaik (BIPV) wird durch Abdeckleisten und Bleche verschönert, meist ist das Integrieren der Anlage in die Dachfläche selbst jedoch immer öfter der gewählte Schritt zum Ziel. Oft werden dadurch elektrische Bauteile durch ungenügende Be- oder Entlüftung zu heiß. Eine integrierte PV-Anlage sollte mehr als nur gut aussehen! Sie muss Funktion und Optik in einen harmonischen Einklang bringen und nach Möglichkeit durch Doppelnutzen eine wirtschaftlich interessante Alternative darstellen.

Energiekonzept

Durch Materialeinsparung wird nicht nur das Gewicht der Konstruktion verkleinert, sondern auch das Investitionsvolumen und die Montagezeit positiv beeinflusst. Unsere BIPV-Lösung nutzt die entstehende Modulabwärme, indem die Wärme für Heiz- und Kühlsysteme gesammelt wird. In Kombination mit Speichersystemen entsteht ein Versorgungskreislauf, der die Eigennutzung aller selbst erzeugten Energiemedien einbezieht und das Verbrauchen von teuren Ressourcen unnötig macht. Mit einem Latent-Speicher ist es möglich, saisonal zu heizen oder zu kühlen. Je nach Jahreszeit wird mittels Heiz-Kühlsegel und industrieller Bodenheiztechnik ein Kreislauf mit warmem oder kaltem Wasser versorgt. Durch Energieentzug gefriert in einem 500 m³ großen Tank das Wasser kontrolliert und kann so beim Wechsel des Aggregatzustandes zusätzlich 80°-Wärmeeinheiten mehr einspeichern. In den warmen Monaten ist die gefrorene Masse dann ideal um die Einrichtung abzukühlen und taut dadurch wieder auf. Durch diese Steuerung wird bis zum Herbst aus Eis wieder erwärmtes Wasser. So kommt das Gebäude mit geringsten Verbrauchsmengen aus, die durch das elegante Dach mehr als gedeckt wird. Ein emissionsfreies industriell gefertigtes Objekt wird so zum +Gebäude und verbraucht weder Öl, Gas, Holz oder sonstige Rohstoffe die in herkömmlichen Systemen verbrennt werden.   [wpdm_package id=’792′]