Die EUROSOLAR e.V. (Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energie e.V.) aus Bonn verleiht seit 1994 den Solarpreis auf europäischer und deutscher Ebene. Die Auszeichnung wird an Gemeinden, Unternehmen, Vereine, Organisationen, Architekten, Journalisten und private Personen, die sich um die Nutzung Erneuerbarer Energien besonders verdient gemacht haben, verliehen.

Beispielhafte Projekte und Initiativen, die das gemeinsame Ziel der Energiewende erfolgreich gestalten, werden von einer Jury jährlich in 6 Kategorien gekürt.

 

gewinner

 

Galaxy Energy hat in der Kategorie „Solares Bauen und Stadtentwicklung“ mit dem bereits mehrfach prämierten Firmengebäude (Otti-Innovationspreis 2013 und Inter Solar Award 2013) in Berghülen in allen gestellten Anforderungen überzeugt.

„Der Preis wird für die vorbildliche Nutzung Erneuerbarer Energien beim Neubau des Firmensitzes verliehen!“, so die lobenden Worte von Laudator Ronald Feisel am vergangenen Samstagabend in Witten. Geschäftsführer Georg Schöll äußerte sich zufrieden: „Die echte Energiewende braucht auch reale Projekte und nicht nur Visionen! Unser Firmensitz soll ein Leuchtturm sein und neue Ideen vorantreiben. Die Mühe der letzten Jahre zahlen sich nun aus und das macht jeden einzelnen in unserer Firma stolz.“

Die Heliograph-Skulptur kann ab heute im Galaxy Energy Gebäude besichtigt werden.
Unsere Firma wird sich auch in Zukunft an neuen Ideen messen, die innovativ und vor allem umweltfreundlich sind.

Preis