Bikeport und PV in einem!

BERTHA-VON-SUTTER-GYMNASIUM BEKOMMT EINE PV-ANLAGE

Dieses Projekt wurde in der Nähe von Ulm realisiert und stieß von Anfang an auf positive Resonanz seitens der Bauträger, der Stadtverwaltung und natürlich auch der Schüler. Der Gedanke war „Geld müsste man für eine Überdachung immer in die Hand nehmen. Warum also nicht eine Variante, die sich selbst zahlt?“.

KUNDE

BERTHA-VON-SUTTER-GYMNASIUM

PROJEKTLEITER

Galaxy Energy Fachinstallateur

PRODUKT

BIPV-SYSTEM ALS BIKEPORT

LEISTUNG

38,50 kWp

Projektbeschreibung

Durch die Einspeisevergütung trägt sich das Vorhaben von selbst, denn für den erneuerbaren Strom erzeugt die Anlage 20 Jahre lang jährlich 11.600 Euro. Die Schüler waren wiederum dabei, wie ihre Schule eine der ersten war, die auf Erneuerbare Energien gesetzt hat. Aus einem Pilotprojekt von damals, wurde ein Forschungsobjekt für Lehrer und Schüler. Seitdem sind noch viele ähnliche Anlagen entstanden.

Das Gymnasium besuchen etwa 790 Schüler und diese nehmen die Parkmöglichkeit gerne an. Durch das Dach sind sie vor Wind und Wetter geschützt. Das Sicherheitsglas der Module ist UV-undurchlässig und schützt somit die Lackierung der Fahrzeuge. Zusätzlich geben die lichtdurchlässigen Module auch in den dunkleren Wintermonaten genügend Sicht auf Boden, sowie Räder und durch die LED Beleuchtung fühlt man sich beim Betreten des Platzes sicher. Zusätzlich zu der stabilen Unterkonstruktion, wurden massive Fahrradständer angebracht, was es Fahrrad-Dieben erschweren soll – das war eine Auflage der Stadt.

Durch die drei hintereinander gesetzten Dächer wirkt die Konstruktion leichter und luftiger als ein geschlossenes Dach. Die gebogenen Stützen, die eigens für dieses Projekt entworfen wurden, tragen zu dieser gelungenen Optik bei. Hier hat man die Stabilität vereint, mit der schwungvollen Ästhetik und dem Mindestneigungswinkel von 10° für die 20-Jährige Dichtheitsgarantie.

Unsere Standard-Bikeports sind im Allgemeinen so klein, dass keine Baugenehmigung erforderlich ist. An der Schule ist dieser mit 38,50 kWp jedoch einer der größeren Kaliber. Er schützt die Räder nicht nur vor Regen und zu starker Sonneneinstrahlung, man erzeugt auch Energie mit zuvor ungenutzten Flächen.

FAQs

In Zusammenarbeit zwischen dem Installationsbetrieb, dem Statiker und der Schule wurde die PV-Anlage geplant und umgesetzt.

Die 3 Bikeports haben insgesamt über 130 Stellplätze

Die Stadt hatte bei Beauftragung ein großes Augenmerk auf massive Fahrradständer gelegt – Dieben wird somit das einfache Handwerk gelegt.

Ab Oberkannte Pfette benötigt ein Team aus 3 geschulten Installateuren eine knappe Woche zur Installation der BIPV-Anlage. Die Unterkostruktion aus Stahl und die Fundamentierung wurde durch eine externe Fachfirma ausgeführt.

ruler-transparent

Dachmaße

3 Carportdächer mit insgesamt 221,80m²

Montagedauer

3 Personen á 1 Woche

Standort

Schulgelände in Neu-Ulm

Fertigstellung

Dezember 2012

Ob der Strom nun in der Schule oder direkt vor Ort als Ladestation verbraucht wird ist dann natürlich Geschmackssache. Da der Trend jedoch immer weiter in Richtung Elektro-Mobilität geht, haben wir selbstverständlich auch die Option auf Ladestationen mit angeboten, um mit seinem E-Bike schnell, einfach und grünen Strom laden zu können.

Wieder einmal wurde die Energiewende zusammen mit den Kindern voran getrieben. Der Nutzen des Bikeports, kommt nicht nur dem Geldbeutel der Schule und der Stadtverwaltung zu Gute, sondern alle Schüler und Lehrer können sich täglich über den Doppelnutzen der Sonnenenergie freuen.

Related Projects