Sie sind klein, wendig, schnell und Sie sind überall unter uns… Nein, die Rede ist nicht von einer Alien Invasion, sondern von den kleinsten Elektrofahrzeugen.

Am Mittwoch morgen rollten 6 E-Flitzer bei uns auf den Hof. Hergeführt hat Sie ein Ladestop – denn die Fahrer und Fahrerinnen sind schon seit Anfang August in ganz Deutschland unterwegs um Urlaub zu machen. Ihre passenden Lademöglichkeiten entnehmen Sie den Online Karten wie zum Beispiel www.lemnet.org oder chargemap.com.   Twizy_Gruppe  

Der eigentliche Grund warum Sie während ihrem Urlaub quer durch Deutschland fahren ist genauso simpel wie auch sinnvoll – Sie wollen über E-Mobilität aufklären und diese voranbringen. Dafür legt das Team im August 3500 Kilometer zurück. Für 100 Kilometer gibt man 1,50 Euro für Strom aus. Das Fahrzeug hat eine Reichweite von 100 Kilometern und man kann es an einer normalen Haushaltssteckdose aufladen.    
Manche Twizys aus dem Team haben gar keine Scheiben oder Türen. Der erste Gedanke es sei während der Fahrt viel zu kalt, gerade im Winter, wiederlegen die Fahrer. Als Fahrer sitzt man im Windschatten – im Winter sind Sie schon bei minus zehn Grad gefahren. Eben so, wie man auch zur Bushaltestelle gehen würde: Mit Mütze, Handschuhen und Schal. Und jetzt bei der Deutschland-Tour merkt man erst dadurch dass es keine Scheiben gibt, wie unterschiedlich es überall duftet. Außerdem entdeckt man die Langsamkeit und fährt ganz entspannt und nicht hektisch so wie auf der Autobahn.