Speicher

Manfred lebt nun Energieautark

Vom Eigenheimbesitzer zum stolzen Selbstversorger dank Tesla PowerWall 2.0.

Seit eineinhalb Jahren wohnt Manfred mit seiner Frau in einem frisch modernisierten Wohnhaus. Gleich nach dem Kauf der Immobilie war dem Zimmermann klar: „Die anstehende Modernisierung muss nicht nur schön sein, sondern sich auch lohnen.“ Damit meinte er nicht nur den persönlichen Lohn für die getane Arbeit, sondern bares Geld.

„Als erstes wird das Haus bezugsfertig gemacht (Malerarbeiten, usw.), anschließend wird Strom selbst hergestellt und was dann noch übrig bleibt, das wird gespeichert!“ klare Ansätze die Manfred hatte.

Seine Vorgehensweise bis zur AUTARKIE war klar durchgeplant.

Nach der Installation einer BIPV-Terrasse (5,58kWp) im Sommer 2016, welche die marode Überdachung Richtung Garten ersetzte, beantragte er über einen KFW-Förderantrag seine Finanzierung für einen Stromspeicher. „Wer sinnvoll investiert senkt seine Haltungskosten und bekommt sogar 16% Zuschuss vom Staat, welche meine Finanzierungsdauer um 2 Jahre verkürzt!“ Die monatlichen Finanzierungskosten liegen sogar unterhalb der bisherigen Stromkosten, also vom ersten Tag an weniger Ausgaben, das überzeugt.

Jetzt für später sorgen – das macht die Natur schon immer so und speichert die übrige Energie für Zeiten in denen sie wenig hat. So will auch er Strom haben wenn er diesen braucht aber nicht direkt PV-Strom von der Sonne beziehen kann, wie zum Beispiel abends und nachts. Doch Manfred weiß, „wer clever ist, der braucht keine Beratung oder fragt sich ob es Sinn macht, sondern wann und welcher Speicher installiert wird!“

Holzkonstruktion bevor Photovoltaik als BIPV Terrasse verbaut wird

Holzkonstruktion bevor Photovoltaik als BIPV Terrasse verbaut wird

Sanierte Terrasse mit BIPV zur Stromerzeugung

Sanierte Terrasse mit BIPV zur Stromerzeugung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.