Schatten spenden lassen und bares Geld sparen

Eigentlich hatte Michael erst vor kurzem sein Haus fertig gebaut, da viel ihm auf, dass ihm außer einem kleinen Vordach zwischen Haus und Garage, auch noch eine Terrassenüberdachung fehlt. Durch eine Bekannte hatte er von einem Photovoltaiksystem gehört, welches das herkömmliche Dach ersetzt und auch noch 10% des Tageslichts hindurch lässt. Perfekt um genügend Schatten zu spenden und im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Verglasung macht diese Überdachung auch noch Strom.

Kein Bauelement im gesamten Haus zahlt sich selbst ab – egal wie oft eine Tür oder ein Fenster geöffnet und geschlossen wird, Geld verdient man hiermit nicht. Wer jedoch ein Dach mit Photovoltaik verbaut, erwirtschaftet Geld ohne einen Finger krumm zu machen.

 

Zu einem Komplettsystem gehört nicht nur Photovoltaik, sondern auch ein Speichersystem welcher den Eigenbedarf optimiert und die Amortisation der gesamten Installation verkürzt.

Den Strom aus dem Netz bekommt er für rund 0,25€/kWh und wenn er seinen Strom direkt von der PV-Anlage bezieht kostet dieser bei Direktverbrauch 0,08€/kWh. Nachts müsste er jedoch wieder den zusätzlich benötigten Strom teuer einkaufen. Mit einer PV und Speicher Kombination liegt sein Strompreis bei 0,14€/kWh. Nach dieser ersten Kalkulation war Michael sofort klar, dass der selbstproduzierte Strom um die Hälfte günstiger ist als der von den Netzbetreibern.

 

Deshalb ist Michael jetzt stolzer Besitzer von insgesamt 9,885 kWp dachintegrierter Photovoltaik als Vordach und Terrassenüberdachung sowie einer TESLA Powerwall 2.0.

Leave a Reply